Bilder

Handgeschöpfte Papiere

Künstlerbücher


John Gerard

Webshop

Künstlerische Zusammenarbeit


Über die Papierwerkstatt von John Gerard

The Paperstudio John Gerard ist eine der wenigen Werkstätten Deutschlands, die noch Papier von Hand schöpfen.
Sie wurde 1985 in Berlin gegründet mit dem Ziel, in kleinem Umfang Bogen zu produzieren, mit anderen Künstlern zusammenzuarbeiten und mit Papier als künstlerischem Medium zu experimentieren.

1992 zog die Werkstatt in ein Fachwerkanwesen in dörflicher Lage in Rheinbach bei Bonn um. Dort eröffneten sich als weitere Tätigkeitsschwerpunkte ein breiteres Kursspektrum und der Papiermacherversandhandel Eifeltor-Mühle, bei dem alle Werkzeuge und Materialien erworben werden können, die man zum Papierschöpfen benötigt.

Die Papierwerkstatt ist professionell ausgerüstet mit einem 5kg atro Holländer, mehreren Pressen sowie etlichen historischen und modernen Schöpfsieben.


Kommende Ausstellungen


Von Freitag, den 22.10.21 bis einschließlich Sonntag, den 24.10.21 findet der 2. Aschaffenburger Buchkunstsalon im Künstlertreff im Café Krem, Riesengasse 10 sowie in der Herstallstr. 20 (5. OG) in 63739 Aschaffenburg statt.

 

John Gerard wird im Rahmen dieser Gruppenausstellung in der Riesengasse 10 einige Künstlerbücher und Hefte sowie neue Skizzenhefte aus handgeschöpften und mit farbigen Papierfasern gestalteten Papieren vorstellen.

 

Geöffnet ist die Ausstellung am Freitag, den 22.10.21 von 17 bis 21 Uhr, am Samstag, den 23.10.21 von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, den 24.10.21 von 10 bis 15 Uhr. Lesungen und musikalische Darbietungen finden begleitend zur Messe statt.

 

Eine vorherige telefonische Anmeldung unter 06021/ 4511227 wird empfohlen.


Die diesjährige ArtBook Berlin, eine etablierte Messe für Künstlerbücher und Editionen, findet von Freitag, den 19. November 2021 bis einschließlich Sonntag, den 21. November im Kunstquartier Bethanien, Mariannenplatz 2 in Berlin-Friedrichshain/ Kreuzberg statt.

 

John Gerard wird unter anderem neue Hefte mit Gedichten von Rainer Maria Rilke und Johann Wolfgang von Goethe zeigen. Auch das für den diesjährigen Staatspreis Nordrhein-Westfalen nominierte Künstlerbuch "Es gibt kein Chaos" mit einem Text des zeitgenössischen Berliner Autors Uwe Warnke wird präsentiert.

 

Geöffnet ist die Gruppenausstellung am Freitag von 18 bis 21 Uhr, am Samstag von 14 bis 20 Uhr, und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr.

 

Wegen steigender Infektionszahlen in Berlin wird die Messe mit 2G durchgeführt. Weitere Informationen, auch zu den aktuell geltenden Corona-Bestimmungen, finden Sie unter artbookberlin.de

 


Laufende Ausstellungen


"Geheimnis Papier" in Düren

Eine große Installation aus Collagen sowie zwei ganz neue Papiergussbilder von John Gerard sind im Rahmen der Gruppenausstellung "Geheimnis Papier" zu sehen, die mit einer Vernissage am Sonntag, den 19. September 2021 um 15 Uhr eröffnet wird.

 

Die Ausstellung läuft vom 19.09.2021 bis einschließlich 28.11.2021 in Schloss Burgau, Von-Aue-Str. 1 in Düren und ist jeweils mittwochs bis samstags von 14 bis 17 Uhr geöffnet und sonntags von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Für den Besuch der Vernissage gelten die "3G"-Regel und eine vorherige Anmeldung unter 02421/ 504613 oder per E-Mail unter j.hallmanns(at)dueren.de.

 

 

Die Einladungskarte steht als PDF hier zum Download bereit:

 

Download
Einladungskarte_GeheimnisPapier2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB