Bilder

Handgeschöpfte Papiere

Künstlerbücher


John Gerard

Webshop

Künstlerische Zusammenarbeit


Über die Papierwerkstatt von John Gerard

The Paperstudio John Gerard ist eine der wenigen Werkstätten Deutschlands, die noch Papier von Hand schöpfen.
Sie wurde 1985 in Berlin gegründet mit dem Ziel, in kleinem Umfang Bogen zu produzieren, mit anderen Künstlern zusammenzuarbeiten und mit Papier als künstlerischem Medium zu experimentieren.

1992 zog die Werkstatt in ein Fachwerkanwesen in dörflicher Lage in Rheinbach bei Bonn um. Dort eröffneten sich als weitere Tätigkeitsschwerpunkte ein breiteres Kursspektrum und der Papiermacherversandhandel Eifeltor-Mühle, bei dem alle Werkzeuge und Materialien erworben werden können, die man zum Papierschöpfen benötigt.

Die Papierwerkstatt ist professionell ausgerüstet mit einem 5kg atro Holländer, mehreren Pressen sowie etlichen historischen und modernen Schöpfsieben.


Laufende Ausstellungen


"Zu wissen, es ist Bütten!" in Frankfurt

Die Ausstellung "Zu wissen, es ist Bütten!" ist von Montag, den 22.11.2021 bis Samstag, den 15.1.2022 in der Buchhandlung & Galerie der Büchergilde Frankfurt, An der Staufenmauer 9 in Frankfurt a. M. zu sehen.

 

Gezeigt werden Werke auf und aus handgeschöpften Papieren, unter anderem von John Gerard, Christian Rothmann, René Char, Peter Zaumseil, Jenny Holzer, Kurt Ries, Hildegard Pütz, Hans Ticha, Hiltrud Schäfer und anderen.

Neben neuen Collagen ("Orbits") liegt der Schwerpunkt vor allem auf John Gerards Buchkunst. Papiergussarbeiten wie "Gischt" und "Spalten" werden ebenfalls präsentiert.

 

Geöffnet sind die Räumlichkeiten jeweils montags bis freitags von 10.00 bis 19.00 Uhr und samstags von 10.00 – 17.00 Uhr (im Dezember auch bis 19.00).

 

Weitere interessante Details finden Sie im aktuellen Grafikbrief der Büchergilde.