Künstlerische Zusammenarbeit/ Werkstatttage

The Paperstudio John Gerard ist eine der wenigen Werkstätten Deutschlands, die noch Papier von Hand schöpfen.
Sie wurde 1985 gegründet, unter anderem, um mit Künstlern zusammenzuarbeiten und mit Papier als künstlerischem Medium zu experimentieren. Seitdem findet hier projektbezogene Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Künstlern statt. Dabei wird Papier weniger als Trägermaterial, sondern vielmehr als flüssiges malerisches Medium verstanden und verwendet.

 

John Gerard beim Giessen einer Papierarbeit mit Desirée Wickler
John Gerard beim Giessen einer Papierarbeit mit Desirée Wickler

Künstlerische Zusammenarbeit

 

Für bestimmte Bücher oder Editionen arbeitet John Gerard mit ausgewählten Künstlerinnen und Künstlern zusammen.

Einige Namen - in alphabetischer Reihenfolge:

 

Prof. Frank Badur

Barbara Beisinghoff

Fritz Best

Marti Faber

Mary Beth Schmidt Fogarty (†)

Ati von Gallwitz

Bodo Korsig

Helge Leiberg

A. R. Penck (†)

Victoria Rabal

Prof. Thomas Rug

Hannah Schemel

Günther Uecker

Prof. Josef Walch

Desirée Wickler

Carola Willbrand

Ottfried Zielke (†)



Arbeitstage in der Werkstatt von John Gerard

 

Es gibt weiterhin die Möglichkeit, Arbeitstage in der Werkstatt zu buchen. So können Einzelpersonen eigene Projekte in Ruhe verwirklichen, selbstverständlich unter allen aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Falls Sie Interesse daran haben, können Sie hier mit uns Kontakt aufnehmen.


Künstlerische Zusammenarbeit mit Desirée Wickler

Foto: Ayse Tasci
Foto: Ayse Tasci

 

Desirée Wickler, freischaffende Künstlerin aus Linz am Rhein, hat 2018 mit ihrem Künstlerbuch "Entre chien et loup" (Auflage: 4+1 Exemplare) den 1. Preis der Handpressenmesse in Trier gewonnen. Die gesamte Auflage von "Entre chien et loup" entstand in Zusammenarbeit mit John Gerard in seiner Papierwerkstatt.

 

Die Webseite von Desirée Wickler finden Sie hier.


Ein Hinweis in eigener Sache

Mittlerweile gibt es The Paperstudio von John Gerard seit 35 Jahren. Auch durch die intensive und kontinuierliche Zusammenarbeit sowie das persönliche Engagement von KünstlerInnen und KursteilnehmerInnen hat meine Papierwerkstatt in den Bereichen von Papierkunst und Buchkunst internationales Renommée erlangt. Es ist meine feste Überzeugung, dass beide Seiten gleichermaßen von diesem Ruf profitieren sollten.

 

Daher haben Sie meine ausdrückliche Zustimmung, in all Ihren zukünftigen Publikationen und Ausstellungen meine Papierwerkstatt als Schaffensort für Ihre entstandenen Kunstwerke namentlich zu erwähnen, auch als Ausdruck von gegenseitigem Respekt für die jeweilige Arbeit.

 

Eine mögliche Formulierung hierfür wäre „Hergestellt in The Paperstudio John Gerard, Rheinbach“.